Arrow
Arrow
Slider

Behandlung von ADHS bei Kindern und Jugendlichen in Potsdam

Von ADHS oder einer Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung spricht man bei Verhaltensauffälligkeiten in den Bereichen Aufmerksamkeit, Impulsivität und Hyperaktivität. Von einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung spricht man dann, wenn das Merkmal der Hyperaktivität bzw. der motorischen Unruhe fehlt. Doch sollte man bei Anzeichen von Ablenkbarkeit, Unkonzentriertheit oder ausgeprägter Lebhaftigkeit eines Kindes nicht sofort auf ein ADHS schließen.

Die Übergänge von „schwierigen Verhaltensweisen“ zu ADHS sind fließend. Verhalten ist immer auch in seinem Kontext zu sehen. So können manche Verhaltensweisen entwicklungsbedingt sein oder auch von äußeren Faktoren, wie beispielsweise von Umfeldbedingungen oder von Veränderungen der Lebenssituation abhängen. Wenn diese Verhaltensweisen jedoch so stark ausgeprägt sind, dass sie zu sozialen Problemen führen oder die schulische Leistungsfähigkeit beeinträchtigen, sollte eine diagnostische Abklärung erfolgen.

In unserer kinder- und jugendpsychiatrischen Praxis in Potsdam erfolgt eine sorgfältige differentialdiagnostische Abklärung einer möglichen Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung. Neben einer umfangreichen Exploration, in deren Rahmen wichtige Informationen zu Verhaltensbesonderheiten, zur Entwicklung des Kindes oder Jugendlichen und zu Umfeldbedingungen erfragt werden, finden auch verschiedene Untersuchungen statt.

Verbunden mit einer Diagnosestellung erfahren Sie in unserer Praxis eine umfassende Beratung zu möglichen Ursachen, zum Verlauf und zu den Behandlungsmöglichkeiten einer Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung. In Abhängigkeit von der Ausprägung der Krankheitszeichen und möglicher begleitender Probleme oder Störungen wird mit Ihnen gemeinsam ein individueller Behandlungsplan erstellt. Dabei gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, die aufeinander abgestimmt erfolgen sollten. Wichtig ist eine frühzeitige Diagnostik und Behandlung, um mögliche negative Folgen der Erkrankung zu vermeiden.

Wir arbeiten in unserer Praxis mit einem multiprofessionellen Team, das eine Behandlung auf verschiedenen Ebenen und mit verschiedenen Methoden erlaubt. Wichtiger Bestandteil ist dabei auch die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten oder der Schule. Neben der Beratung der Eltern, Angehörigen und anderen wichtigen Bezugspersonen halten wir psychotherapeutische und psychosoziale Behandlungsmaßnahmen bereit. In einigen Fällen kann auch eine medikamentöse Therapie indiziert sein. Auch dazu beraten wir Sie gern.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen